Zum Tod von unserem Freund und Förderer Horst Kreß

Liebe Mitglieder,

ich haben die traurige Pflicht, Euch mitzuteilen, dass Horst Kreß am 07.08.2021 überraschend gestorben ist.

Horst, geboren am 16.09.1938 und Vereinsmitglied seit 01.01.1953, war einer unserer aktivsten Mitglieder über die gesamte Zeit seiner Mitgliedschaft im Verein. Er hat den Kanu-Wildwasser- und Slalomsport als einer der ersten in unserem Verein etabliert, er hat immer selbst an Wettkämpfen teilgenommen, sich aber auch schon sehr früh der Förderung und dem Training der Nachwuchssportler und – nachdem dies Früchte getragen hat – auch der Spitzensportler gewidmet.

Horst hat nie aufgehört, unsere Sportler zu trainieren und hat zuletzt die jungen Nachwuchsfahrer an das Paddeln und den Leistungssport herangeführt.

Im Verein und im hessischen Kanuverband hat er zusätzlich zu seiner Trainertätigkeit auch Akzente zur Weiterentwicklung gesetzt.

Wir verlieren mit Horst Kreß, Ehrenmitglied unseres Vereins und Träger des Landesehrenbriefes, einen guten Freund und Förderer, dem ich auch bezüglich meiner eigenen Entwicklung persönlich viel zu verdanken habe.

Unser Mitgefühl gilt Renate Kreß, die sich auch über Jahrzehnte für den Verein engagiert hat und Martina und Jürgen mit ihren Familien.

Wir werden das Andenken von Horst in Ehren halten und ich hoffe, dass sein Beispiel über seinen Tod hinaus eine positive Ausstrahlung auf die Entwicklung unseres Vereins und seiner Mitglieder – insbesondere die Jugend – hat.

Euer sehr trauriger 1. Vorsitzender

Thomas Facklam

3 Gedanken zu „Zum Tod von unserem Freund und Förderer Horst Kreß

  1. Liebe SKG-ler,
    sehr traurig hat mich die Nachricht vom Tod von Horst Kreß gemacht.
    Ich hatte vor ein paar Monaten zum Glück noch einmal die Gelegenheit, ihn, Renate und Martina persönlich in Kassel zu treffen.
    Ich werde ihn stets in sehr guter Erinnerung behalten.
    Renate und den Familien von Martina und Jürgen wünsche ich für die kommende Zeit viel Kraft.
    Mein aufrichtiges Beileid.

  2. Liebe Vereinsmitglieder des SKGH,
    liebe Renate,

    das Ableben von Horst hat uns sehr beroffen gemacht.
    Unsere gemeinsame Zeit in der Nachkriegszeit hat uns der Verein der Ski und Kanu Gesellschaft zu guten Kamaraden werden lassen.
    Wir haben gemeinsam das Bootshaus gebaut, haben die Skiabteilung gegründet und in der Rhön ein Haus gebaut.
    Bei all diesen Vorhaben war Horst immer mit Leib und Seele dabei.
    Horst hat uns das Paddeln beigebracht und auf vielen Wanderfahrten mit dem Boot haben wir die Landschaften auf naturnahe Weisen erlebt.
    Wir erinnern uns noch sehr gerne daran, um so mehr sind wir betroffen und betrauern den Verlust.
    Monika und Gernot Gesser

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.