Laubaktion am 13. November 2021

Hervorgehoben

Liebe Mitglieder,

wir starten am Samstag, den 13. November 2021 wieder unsere Laubaktion, diesmal wie gewohnt (sofern es die Verordnungen zulassen) als Event,

d. h. es gibt diverse alkoholische sowie alkoholfreie Getränke und den berühmten Gulasch.

Wir freuen uns über rege Teilnahme, lasst uns gemeinsam die Laubrechen, Besen und Schubkarren in Schwung bringen.

Bisherige Anmeldungen: 28 Teilnehmer
 
 
 
Name
Sven
Sebastian
Astrid und Udo
Manfred Peisker
Amanda
Klaus Schölzel
Familie Schwob
Steffi plus Kids
Michaela Brucker-Stroß plus Ben
Karin und Steffen
Melanie und Abby
Timm und Eva
Familie Gabriel
Handro

Grußwort zur Offenen Hessenmeisterschaft im Stand Up Paddling 2021 Claus Kaminsky

Verehrte Sportlerinnen und Sportler,

liebe Gäste,

zur Offenen Hessenmeisterschaft 2021 im Stand Up Paddling begrüße ich Sie auch im Namen des Magistrats der Stadt Hanau sehr herzlich.

Die noch junge Sportart Stand Up Paddling gehört zu den beliebtesten Wassersportarten und hat mittlerweile eine große Anhängerschar gewonnen. Wir sind stolz darauf, dass die Ski- und Kanugesellschaft Hanau nach der letztjährigen Deutschen Meisterschaft auch in diesem Jahr wieder eine Meisterschaft auf dem Großkrotzenburger See austragen darf.

Mein besonderer Gruß und Dank gilt daher auch den Verantwortlichen der Ski- und Kanugesellschaft Hanau, die als Ausrichter diese Veranstaltung mit ihrem beispielhaften Engagement ermöglicht haben. Erfolgreicher Sport in Hanau ist untrennbar mit Ihnen verbunden. Durch hervorragende Arbeit und letztendlich auch durch sportliche Erfolge haben Sie sich einen hervorra­genden Ruf erworben.

Ich bin daher der festen Überzeugung, dass auch diese Veranstaltung ein besonderes sportliches Erlebnis wird, das allen Beteiligten lange in guter Erinnerung bleibt.

Abschließend wünsche ich den Teilnehmerinnen und Teilnehmern einen schönen Wettkampf, viel Erfolg und einen angenehmen Aufenthalt. Auch wenn nicht jeder den ersten Platz belegen kann, so sollen doch möglichst alle gesteckten Leistungsziele erreicht werden.

Mit sportlichen Gruß

Claus Kaminsky

Oberbürgermeister

 

 

Grußwort Offene Hessenmeisterschaft im Stand UpPaddling und Monsterrace

 

Liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer,

liebes Orgateam,

 

das StandUpPaddling erfreut sich immer größerer Beliebtheit und ist für Menschen jeden Alters eine gute Alternative, um sich fit zu halten und an der frischen Luft gemeinsam Sport zu treiben. Ich möchte mich bei der Ski- und Kanu-Gesellschaft Hanau deshalb für die Ausrichtung der Hessenmeisterschaft bedanken. Gerade in Zeiten der Pandemie ist es für unsere Vereine kein leichtes Unterfangen, solche Veranstaltungen verlässlich zu planen, da alles vom Infektionsgeschehen abhängt und mitunter kurzfristig Einschränkungen erforderlich werden können, die alle vorherigen Planungen über den Haufen werfen.

Umso mehr freue ich mich, dass die Hessenmeisterschaft unter diesen besonderen Bedingungen stattfinden kann. Denn die Vorbereitung erfordert einige Planung und viele Helferinnen und Helfer werden benötigt, um alles aufzubauen, damit die Aktiven sich ganz auf ihre Aufgabe konzentrieren können und nicht unfreiwillig baden gehen. Bei allem Wettkampfgedanken steht beim Stand UpPaddling immer auch der Spaß im Vordergrund.

Ich wünsche den Veranstaltern deshalb einen reibungslosen und unfallfreien Ablauf und den Teilnehmenden vor allem eines: viel Spaß auf dem Board und einen guten Gleichgewichtssinn.

 

Herzliche Grüße,

Ihr Thorsten Stolz

Landrat des Main-Kinzig-Kreises

Deutsche Meisterschaften der Boatercrosser in München

Marlon an 1. auf dem Weg ins Halbfinale

In der noch sehr jungen Sportart Boatercross offiziell CSLX fanden am 25. September die Deutschen Meisterschaften der Jugend, Junioren und Leistungsklasse statt. Die SKG Hanau wurde dort durch Marlon Kaul in der Klasse der Junioren vertreten.

War die ab Paris 2024 olympische Sportart bis vor kurzem noch nicht bei allen Kanuten auf dem Schirm, konnte man in München beobachten das Bewegung in den Sport gekommen ist. Gerade im Bereich der Jugend und Junioren war ein breites Leistungsspektrum am Start.

Nach dem Time Trial, dem Einzelzeitfahren zum Beginn des Wettkampfes nach dessen Ergebnis die Ausscheidungsläufe mit je vier Fahrern in den Ko-Runden gesetzt werden, ging es dann richtig zur Sache. Marlon konnte durch taktisch kluges fahren und Durchsetzungsfähigkeit im direkten Zweikampf sein Viertelfinale für sich entscheiden.

Die jeweils ersten beiden eines Heats, ziehen in die nächste Runde ein wo alle Karten wieder neu gemischt sind.

Im Halbfinale war der zweite Platz der für den Einzug in Finale nötig ist sehr hart umkämpft und wurde erst am letzten Tor entschieden. Auch hier konnte Marlon sich gegen seinen direkten Konkurrenten durchsetzen und sich im Finale einen Platz sichern.

Zweikampf am zweiten Aufwärtstor im Finale

Das Finale war stark besetzt, sehr von Taktik geprägt und der kleinste Fehler war entscheidend. Auf der Anfahrt zum zweiten Aufwärtstor versuchte Marlon auf dem dritten Platz liegend seinen direkten Konkurrenten auf Platz zwei zu attackieren, öffnete dadurch aber eine Lücke die der hinter ihm fahrende ausnutzen konnte, sich besser positionierte und schneller aus dem nächsten Tor herauskam.

Obwohl er es wieder schaffte sich heranzupaddeln, lies sein Gegner der nur noch nach hinten verteidigte keine Lücke mehr um einen Platz auf dem Podium zu erreichen. Marlon musste sich mit dem vierten Platz in der Gesamtwertung zufrieden geben.

Wer Boatercross einmal live gesehen hat wird schnell verstehen das in jedem Lauf von Start bis Ziel alles möglich ist. Das bestätigt auch das rege Interesse des Publikums, das an der Strecke in München fasziniert dieser spektakulären Sportart seine Aufmerksamkeit schenkte.

 

Das ist NEU …

Manfred ist nun unser aller Bootshauswart.
Und ein Team, z.Z. bestehend aus Sven, Bernhard, David und Römi, hat er auch schon.
Weitere Freiwillige vor!

Es gibt nun auch die Möglichkeit, Mängel die Ihr feststellt
                             >>hier<<                                              
zu melden.

Die Seite findet Ihr auch unter „Der Verein“.

Veröffentlicht unter News

Helfer für die Orga – SUP am Großkrotzenburger See

Wir brauchen am 09.10.2021 EURE Hilfe!!!!

Aufbau Freitag ab 15:00
• Bojen aufpumpen
• Zelte aufstellen
• Schilder aushängen
• Parkplätze markieren
• Bänke bereitstellen
• Und alles was ich vergessen habe…

Aufbau von 8:00 – 11:00
• Es werden die benötigten Materialien für die Registrierung, den Eingang und den Zielbereich bereitgestellt.
• Stromkabel ausrollen, Boxen anschließen etc.

Eingang von 9:00 – 17:00
• Hier werden EInzrittsbändchen ausgegeben und eine Strichliste geführt, die die Anzahl der Besucher erfasst.
• Es findet ein Hinweis zum Anmelden über die Coronaapp/Lucaapp statt, wenn nötig werden die 3G Daten erfasst. (Schüler gelten über ihr Testheft als getestet)

Listen aushängen von 12:00 – 17:00
• Nach den Rennen werden die Ergbnislisten für die Sportler ausgehängt

Siegerehrung von 16:00 – 18:00
• Die Preise für die Siegerehrung bereitlegen und eventuell mit Namen versehen
• Das Podest aufstellen sowie einen Tisch du eventuell etwas schmücken
• Sarah hat eine Liste und die Preise auch schon vorsortiert

Rücknahme T-Shirts von 15:00 – 18:00
• Nach den Rennen müssen die Sportler ihre Startnummern zurückgeben. Dazu haben wir eine Liste, aus der die Sportler gestrichen werden

Abbau ab 17:00

Wer Zeit und Lust hat meldet sich bitte bei Sarah.
Entweder telefonisch oder über dieses Formular

    WICHTIG! Anmeldung zur Jahreshauptversammulung

    Unsere diesjährige Jahreshauptversammlung findet am 01.10.2021 mit beigefügter Tagesordnung als Hybridveranstaltung statt. D.h. jedes Mitglied kann persönlich erscheinen – nach Anmeldung bis 29.09.2021 bei mir per Mail 1.vorsitzender@skg-hanau.de oder SMS/WhatsApp 0171 3602222, bitte tagesaktuellen negativen Corona-Test, Impf- oder Genesenen Nachweis nicht vergessen – im Raum besteht außer auf den Sitzplätzen Maskenpflicht.
    Mitglieder die per Zoom teilnehmen wollen (über Computer oder Smart-Phone) teilen mir bitte bis 27.09.2021 ihre E-Mail Adresse mit und wer alles über ein einzelnes Endgerät teilnehmen wird. Ich gebe dann die Einzelheiten in einer direkten Mail bekannt.

    Deutsche Meisterschaften im Kanuslalom – Zweimal Podium für die SKG

    Die Deutsche Meisterschaft der Jugend, Junioren und Leistungsklasse im Kanu-Slalom fand dieses Jahr in München statt. Die SKG Hanau war dort mit sechs Startern vertreten. Auf dem sehr speziellen Kanal gelang Robin Stroß im Kajak (K1) in der Altersklasse Jugend mit einem mutigen Lauf sensationell der Gewinn des Vizetitels. Lukas Stahl konnte sich in der Leistungsklasse im K1 nach langer Verletzungspause gegen die starke Konkurrenz den dritten Platz sichern. Bei der weibl. Jugend im K1 überrascht Marie Ottmar mit einem tollen fünften Platz.

    In der Leistungsklasse der Herren im K1 bestritt Lukas Stahl nach langer Verletzungspause seinen ersten Wettkampf. Im ersten Qualifikationslauf unterlief dem Hanauer noch ein großer Torfehler der 50 Strafsekunden bedeutete. Dafür setzte er sich im zweiten Durchgang mit einem fehlerfreien Lauf an die Spitze. Im Halbfinale qualifizierte er sich mit Rang fünf sicher für das Finale der besten Zehn, in dem er mit einem fehlerfreien Lauf die Grundlage für seinen dritten Platz legte.

    Lukas Stahl belegte bei den Herren LK im K1 den dritten Platz.

    Bei den Junioren im K1 zeigte Marlon Kaul gleich im ersten Lauf eine gute Leistung und qualifizierte sich mit Platz zehn direkt für das Halbfinale. Im Halbfinale gelang Marlon wieder eine gute Fahrt, die Rang zwölf bedeutete. Am Ende fehlten keine zwei Sekunden für den Einzug ins Finale der Top-Ten.

    Georg Gouchtchine eröffnete aus Hanauer Sicht bei der männlichen Jugend im K1 das Rennen. Georg musste nach gutem Einstieg ins Rennen im ersten Lauf ein Tor noch einmal anfahren. Im zweiten Qualifikationsdurchgang zeigte er eine schnelle Fahrt, handelte sich jedoch vier Torstabberührungen und somit acht Strafsekunden ein und verpasste lediglich um rund 1,5 Sekunden den Einzug ins Halbfinale. Hannes Doose zeigte im ersten Qualifikationslauf eine souveräne Leistung, mit der er sich auf Rang 11 sicher für das Halbfinale qualifizierte. Im Halbfinale belegte Hannes wegen einigen Fahrfehlern den 18. Platz und verpasste den Einzug ins Finale der besten Zehn. Als Dritter Hanauer in der Altersklasse ging Robin Stroß auf die Strecke. Robin gelang im ersten Qualifikationslauf eine überlegte Fahrt und qualifizierte sich mit Rang fünf direkt für das Halbfinale. In diesem unterlief dem Hanauer ein kleiner Fahrfehler, dennoch reichte es zu Platz sechs und damit sicher zur Teilnahme im Finale. Aufgrund der Halbfinalergebnisse war klar, dass einige Topfavoriten Nerven gezeigt hatten und nicht den Einzug ins Finale geschafft hatten. Robin nutzte die Chance und erkämpfte sich im Finale mit einer herausragenden Leistung den Titel des Deutschen Vizemeisters im ersten Jahr in der Altersklasse.

    Robin Stroß belegte bei der Jugend im K1 den zweiten Platz.

    Im Feld der weiblichen Jugend K1 ging Marie Ottmar ins Rennen. Im ersten Qualifikationslauf fuhr Marie einen guten und sicheren Lauf ins Ziel. Mit Platz sieben sicherte sie sich souverän den Einzug ins Halbfinale. Dort fuhr Marie einen aggressiven und schnellen Lauf, berührte jedoch drei Tore. Dennoch reichte es für den dritten Platz und die Teilnahme am Finale der Top-Ten. Im Finale zeigte Marie wieder eine sichere Leistung und berührte nur noch zwei Tore. Im Finale reichte es am Ende für Marie, im ersten Jahr in der Altersklasse, zu Platz fünf.

    Bei der männlichen Jugend im C1 gelang Robin Stroß mit einem sehr flüssigen Lauf und Rang drei ein guter Einstieg in den Wettkampf, mit dem er seine Mitfavoritenrolle in dieser Bootsklasse unterstrich. Im Halbfinale gelang Robin ebenfalls bis kurz vor Ziel ein guter Lauf, dann unterlief ihm eine kleine Unaufmerksamkeit, die eine Kenterung zur Folge hatte und die den Einzug ins Finale verhinderte. Im Gesamtklassement belegte Robin den 20. Platz.

    Im Mannschaftswettbewerb der Jungend und Junioren im K1 startete die SKG Hanau mit einem Team, das insgesamt zu den Jüngsten im Starterfeld gehörte. Die Mannschaft bestehend aus Robin Stroß, Georg Gouchtchine und Hannes Doose absolvierte eine gut abgestimmte und flüssige Fahrt. Mit sieben Torstabberührungen konnten sie nicht in den Kampf um die Podestplätze eingreifen, so dass sich das Team mit Rang sieben zufriedengeben musste.

    Mit drei Finalteilnahmen, davon einem zweite, dritten und fünften Platz sowie einigen knappen Entscheidungen in den Halbfinals fällt die Gesamtbilanz sehr positiv aus. Ausnahmslos alle Teilnehmenden der SKG haben gezeigt, dass bei ihnen das Potenzial für Finalplatzierungen vorhanden ist.

    Ausschreibung Offene Hessenmeisterschaft 2021 und Monsterrace 6.0 am 09.10.2021

    Wir freuen uns gemeinsam mit dem DLRG Grotzkrotzenburg die Hessenmeisterschaft im SUP sowie das Monsterrace ausrichten zu dürfen und danken für die Bereitstellung des Geländes!

    Wo: Strandbad Spessartblick, See Freigericht West, Freigerichtstraße,
    Auf dem Gelände der DLRG
    63538 Großkrotzenburg

    Online Anmeldung ab Anfang 09.2021 bis 07.10.2021, aufgrund von CORONA-Auflagen >>hier<<.

    Vorläufiger Zeitplan:
    Anmeldung/Nummernausgabe: 9:30 – 11:00
    Long Distance:
    12:00 Start Amateure/Schüler A, B und C /Jugend
    13:00 Start LK und AK Herren/Damen/Junioren
    Sprint:
    15:00 Start der ca. 80m – 100m Sprints

    Bitte beachtete:
    Das Team macht Fotos von Euch. Die besten 10 Fotos werden einer Jury vorgestellt, die das beste Kostüm auswählt. Dieses wird auf der Siegerehrung prämiert!

    Kosten:
    Erwachsene/Junioren 1 Tag 30 Euro/
    Schüler/Jugend: 1 Tag 15 Euro
    Amateure: 1 Tag 20 Euro