BÜRGERFEST 2019 – Wir brauchen EURE Unterstützung

Hervorgehoben

Bald, nämlich am Wochenende vom 6. bis 9. September, findet wieder das alljährliche Bürgerfest auf den Mainwiesen statt. Eins der Highlights wird wie immer das Drachenbootrennen sein. Außerdem beteiligt sich die SKG mit der Süddeutschen Meisterschaft im SUP sowie einer Biergondel. 
Damit dieses tolle Event erfolgreich gestemmt werden kann, werden viele helfende Hände gebraucht, die die unterschiedlichsten Dienste übernehmen, die von Aufbau über Betreuung der sportlichen Aktivitäten bis hin zum Bierverkauf und letztendlich den Abbau reichen. 
Wer einen Dienst – oder sehr gerne auch mehrere! – übernehmen möchte, trägt sich bitte auf dem untenstehenden Dienstplan auf der Homepage ODER auf der ausgehängten Liste am schwarzen Brett im Verein ein. Eintragung auf einer der beiden Listen genügt! 
Eure Vorteile bei Übernahme von Diensten:- freier Eintritt auf das Bürgerfest am Tag des Dienstes – Freigetränke während der Dienstzeit– ihr könnt tolle Kontakte zu anderen Vereinsmitgliedern sowie zu Teilnehmern und Gästen knüpfen- ihr genießt die tolle Stimmung und das Gefühl, einen Beitrag zum Gelingen dieser großartigen Traditionsveranstaltung zu leisten
Ein Dienst dauert 2 Stunden, bis auf die letzten Dienste am Bierstand. Bitte nur in freie Felder eintragen, sodass eine möglichst vollständige Besetzung aller Dienste erfolgt! Die Anzahl der Teilnehmer ist gemäß der Erfahrungen der letzten Jahre bestimmt worden. 
Bei Fragen bezüglich des Umfangs der jeweiligen Aufgaben und Dienste wendet Euch bitte direkt an den angegebenen Ansprechpartner.

Wir freuen uns über jeden Einzelnen von Euch und auf eine gute gemeinsame Zeit!
Euer Vorstand

Hier geht es zu den Dienstplänen

image_print

Bürgerfest

Hallo Leute,

es sind noch eine einige Dienste am Bürgerfest zu besetzten.

Ihr könnt Euch direkt hier oder handschriftlich in die Liste am schwarzen Brett im Leistungszentrum eintragen. Bitte beachtet, das es hierbei zu Überschneidungen kommen kann und die Eintragungen im Internet bevorzugt werden.

Selbstverständlich könnt Ihr Euch auch mündlich oder per Mail bei Astrid Janowitz oder jedem anderen Vorstandsmitglied anmelden.


Danke

image_print

Neuer Kurs – Feldenkrais Bewegungsübungen auf dem SUP-Board am 25.08.2019

Hiermit möchten wir Euch auf folgenden Kurs aufmerksam machen:

Feldenkrais Bewegungsübungen auf dem SUP Board (Stand Up
Paddelboard) am Sonntag, den 25.08.2019, 10.30 bis 15.30 Uhr

Kursleiter: Dr. Wolfgang Busch, Feldenkrais-Lehrer, Süddeutscher Meister SUP-Amateure.
Kursort: Bootshaus der SKG Hanau.
Anmeldung erforderlich bei Dr. Wolfgang Busch, Tel 06181/256760.
Email: wbusch.feldenkrais@arcor.de
Spendenbeitrag für die SKG Hanau erwünscht.

Zur Verbesserung der Beweglichkeit und der Sicherheit und Balance auf dem SUP Board werden in kurzen Einheiten vor dem SUP paddeln als „Trockenübung“ und später auch auf dem SUP Board Feldenkrais Bewegungsübungen durchgeführt. Die Kursteilnehmer sollten schon mit dem SUP Board vertraut sein und 1 bis 3 Kilometer auf dem SUP Board fahren können.

Auswirkungen nach dem letzten Kurs waren laut Kursteilnehmern unter anderem:

  • größere Sicherheit auf dem Board. Leichtigkeit, weniger Kraftaufwand. Die „ungeübtere Seite“ (die meisten Personen paddeln auf einer Seite, sozusagen der Schokoladenseite“, sicherer) erscheint verbessert.
  • Bessere Balance. Bessere Verbundenheit mit dem Brett. Die
    Schulterdrehung waren freier, der Stoßarm ging leichter und weiter nach vorne.
  • Beim Bogenschlag und „Übergreifen“ erschien die gesamte Bewegung leichter, größer und effektiver.
  • Die Koordination war verbessert, das Paddeln entspannter.
image_print

Carolin Trompeter holt Goldmedaille auf DM im Boater Cross in Augsburg

Nach ihrem ersten Sieg in 2017 im französischen Pau holt Carolin Trompeter (frische 24 Jahre geworden) ihre nächste Goldmedaille in der Kategorie Extreme Slalom auf der diesjährigen Deutschen Meisterschaft im Boater Cross auf dem Augsburger Eiskanal am letzten Wochenende und konnte somit ihren Titel verteidigen.

Die SKG Hanau gratuliert der erfolgreichen Hanauer Sportlerin zu diesem Sieg und wünscht einen gute weitere Saison.

image_print

SKG gratuliert Lukas Stahl zum 6. Platz in der Nachwuchs EM

Der gebürtige Hanauer Lukas Stahl ist am letzten Wochenende bei der Nachwuchs-Europameisterschaft in Liptovsky Mikulas (SVK) mit einer Zeit von 91,43 (0) 6ter und damit bester Deutscher im Kayak-Einer U23 geworden.

Die SKG Hanau gratuliert dem Sportler herzlich zu diesem erfolgreichen Ergebnis & wünscht gutes Gelingen in den kommenden Wettkämpfen! 🍀

image_print

Kanuslalomabteilung erfolgreich mit vier dritten Plätzen bei der Deutschen Schülermeisterschaft in Zeitz – Robin Stroß, Marie Ottmar und Georg Gouchtchine überzeugen mit dritten Plätzen

Mit einem sehr gut abgestimmten Lauf fuhren Marie Ottmar, Georg Gouchtchine und Robin Stroß im Mannschaftswettbewerb im K1 auf einen sensationellen dritten Platz. Die jungen Hanauer mussten sich nur den favorisierten Teams aus Bad Kreuznach und von der Renngemeinschaft Bayern geschlagen geben. Einen guten 13. Platz erreichten Florian Krieg und Melisa Zeqiri zusammen mit Hannes Doose (KC Fulda). Auf Rang 26 landet das Team um Timm Spitz (gemeinsam mit Kilian Hans (KC Fulda) und Tjark Doose (KC Fulda)).

Robin, Georg, Marie

Bei den Schülerinnen A im K1 absolvierte Marie Ottmar mit zwei starken Läufen die Qualifikation (Platz 5), im Halbfinale unterlief ihr ein Fahrfehler, mit dem sie dennoch das Finale der besten zehn erreichte (Platz 9). Im Finale behielt Marie die Nerven, überzeugte mit einer furiosen Fahrt und wurde überraschend, aber verdient, mit dem dritten Platz belohnt.

Robin Stroß und Georg Gouchtchine vertraten die SKG bei den Schülern A K1. Robin fuhr einen sehr sicheren und schnellen ersten Lauf in der Qualifikation (Rang 4). Georg wurde mit zwei sehr konstanten Fahrten 16ter und zog somit ebenfalls in das Halbfinale der Besten 40 ein. Im Halbfinale fuhr Georg eine gute Linie berührte jedoch zwei Tore, was ihn die Teilnahme am Finale der Besten zehn kostete und am Ende Rang 15 bedeutete. Robin zeigte im Halbfinale eine solide Fahrt, die dem jungen Hanauer den siebten Platz bescherte. Im Finale zeigte Robin eine beherzte Fahrt, bei der alles passte und mit der er sich sensationell auf den dritten Platz im Finale aufs Podium schob.

Im C1 bei den Schülern A gelang Robin mit Platz 15 die Qualifikation für das Halbfinale. Im Halbfinale unterlief Robin ein Fahr- und Torfehler, mit dem Robin mit Platz 11 das Finale der Besten zehn denkbar knapp verpasste. Dennoch reichte das Ergebnis im C1, um mit dem herausragenden dritten Platz im K1, in der Kombinationswertung (das C1- und K1-Ergebnis wird zusammen gewertet) den dritten Rang zu belegen.

Melisa Zeqiri stelle bei den Schülerinnen B K1 ihr Können unter Beweis. Sie zeigte im ersten Lauf eine sehr schnelle Fahrt, die mit der Fahrtzeit für einen podiumsnahen Platz hätte reichen können. Auf Grund von Torstabberührungen erreichte Melisa im Gesamtergebnis den 12. Platz. 

Bei den Schülern B im K1 gingen Florian Krieg und Timm Spitz an den Start. Florian fuhr im ersten Lauf eine schnelle Fahrt mit einer guten Fahrlinie und setzte sich im Starterfeld mit Platz zehn durch. Timm Spitz hatte im ersten Lauf einen Fahrfehler. Im zweiten Durchgang konnte er sein Gesamtergebnis deutlich verbessern und sich so den 40. Platz sichern.

Die Trainer Torsten Spitz und Markus Stroß zeigten sich von der Leistung ihrer Schützlinge überwältigt. Insbesondere Robin Stroß, Marie Ottmar und Georg Gouchtchine überraschten mit den Podiumsplätzen in ihrem ersten Jahr in der Altersklasse der Schüler A. Damit war nicht zu rechnen, es unterstreicht das Potenzial der Drei und macht ein gutes Gefühl für das nächste Jahr, in dem Marie, Robin und Georg dann als Älteste in der Altersklasse an den Start gehen.

Bei den Schülern B überzeugte Florian mit seinem zehnten Platz, mit dem er sich genau wie Marie, Robin und Georg bereits für die Deutschen Meisterschaften im nächsten Jahr qualifizieren konnte. Mit dem Erreichen der Podiumsplätze im Einzel steht für Robin und Marie als „Bonus“ zudem die Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften in der Altersklasse der Jugend in diesem Jahr im September in Hagen-Hohenlimburg an.

image_print

Zehner Canadierfahrten ab 1. Juli!

Von der Halle auf das Wasser – ab 01.07. treffen wir uns montags wieder am Bootshaus um 17.45 Uhr zu unseren Zehner Canadierfahrten auf Kinzig & Main.

Auch für weniger Geübte erschliessen wir uns die Ruhe in der Natur vom Wasser aus. Eltern & Familienangehöriger von jugendlichen Paddlern jeder Sparte sowie Gäste sind herzlich willkommen, es ist lediglich leichte Sportkleidung erforderlich. 

image_print
Veröffentlicht unter Kanu

Kanupolo-Abteilung erfolgreich beim 48. Internationalen Deutschland-Cup in Essen:

Beim diesjährigen 48. Internationalen Deutschland-Cup am Baldeneysee in Essen nahmen auch wieder Sportler der SKG Hanau teil.

Neben der Jugendmannschaft der SKG nahmen auch Sebastian Giebe und Rene Fiur (beide spielen für PSC Coburg), Caroline Sinsel (ACC Hamburg), sowie Marc Howe und Patrick Sinsel (Göttinger PC) an diesem, mit über 1000 Sportlern, größten internationalen Kanupoloturnier teil.

Dieses begann am Samstag (08.06.) sehr stürmisch, so dass um die Mittagszeit eine Zwangspause aus Sicherheitsgründen eingelegt werden musste. Windgeschwindigkeiten um 65 kmh machten das Spielen nicht nur schwer, sondern vor allem sehr gefährlich.

Bis zur Unterbrechung mussten die Spieler der verschiedenen Vereine und Wettkampfklassen jedoch mit dem Wetter klar kommen und so bestritt auch die Hanauer Jugend am Samstagmorgen ihr erstes Spiel. Die Hanauer Nachwuchsspieler, welche in dieser Konstellation diese Saison noch nicht zusammen gespielt haben, traten ohne Auswechselspieler an und mussten auf Grund des Wetters in den ersten Spielen schon viele Kräfte lassen. So kam es, dass die Jugendmannschaft trotz großem Kampfgeist und Siegeswillen leider nur den 18. Platz in der U16-Spielklasse belegte. Trotz dieses wenig zufriedenstellenden Gesamtergebnisses konnte die Mannschaft an Erfahrung deutlich gewinnen und zeigte eine positive Entwicklung über das ganze Turnier hin. Am Ende machten sich aber die ersten, sehr kräftezehrenden Spiele, sowie der Mangel an Auswechselspielern bemerkbar.

Besser lief es für die anderen Hanauer Sportler. Marc Howe konnte bei seinem ersten Deutschland-Cup mit der U21-Herrenmannschaft des Göttinger Paddler-Clubs den 12. Rang dieser Spielklasse belegen. Es war gleichsam sein erstes Turnier mit der Nachwuchsmannschaft aus Göttingern und Marc konnte sich sofort gut in die Mannschaft einbringen.

Sebastian Giebe und Rene Fiur belegten mit ihrer Coburger Herrenmannschaft in der 2. Leistungsklasse Platz 14.

Noch erfolgreicher spielte Patrick Sinsel mit der Göttinger Herrenmannschaft. Ungeschlagen, mit lediglich einem Unentschieden gegen das Warschauer Team, erkämpften sich die Göttinger den 1. Platz in der zweiten Leistungsklasse der Herren und sind somit Sieger der LK 2 des 48. Internationalen Deutschland-Cups.

Noch einen großen Erfolg spielte Caroline Sinsel ein, die mit der ACC Hamburg-Damenmannschaft in einem packenden Finale der 1. Leistungsklasse der Damen das Siegtor zum 1:0 gegen den KCNW Berlin erzielte und somit die Hamburger Damen zum Titel schoss!

Allen Sportlern einen Herzlichen Glückwunsch zu diesen tollen Leistungen!

image_print

Erfolgreicher Wildwasserlehrgang der Kanupolojugend in Hüningen

Wie die Jahre zuvor war auch der diesjährige Wildwasserlehrgang der Kanupolojugend in Hüningen/Frankreich wieder ein voller Erfolg. Nicht nur konnten bei jüngeren oder unerfahreneren Paddlern Wildwassertechniken gezielt vermittelt werden, sondern auch der Spaß kam nicht zu kurz!

Am Wochenende des 1./2. Juni fuhren die Polos unter der Leitung von Julian Parsons & Patrick Sinsel mit interessierten einigen Schülern und Jugendlichen der SKG Hanau an den Wildwasserkanal nach Hüningen. Mit dabei war, neben Spielern der Kanupolojugend, auch eine Schülerin der „Spaßpaddeltruppe“, die zum ersten Mal Wildwasser sah und sich prima geschlagen hat!

Während Patrick Sinsel sich primär dem Spieltrieb der älteren Jugendpaddlern annahm (ab ins Spielboot und damit in alle Walzen!), vermittelte Julian Parsons wieder einmal sehr gekonnt die Grundlagen des Wildwasserfahren (Kehrwasser, Sicherheit, Traversieren, etc.) an die jüngeren Paddler. Mit dieser Grundausbildung ausgestattet war es für einen Neuling sogar möglich, am zweiten Tag mit in die Walze zu kommen. Hier wurde alles ausprobiert, was man mit dem Spielboot alles anstellen kann. Vom Loop und Cartwheel, bis hin zum Wellenreiten mit 4 (!) Booten gleichzeitig auf einer Welle, sowie reinschubsen der Mitpaddler in bester Kanupolomanier war alles dabei!

Insgesamt hat das Wochenende allen viel Freude bereitet, vor allem, weil man auch wieder mal bekannte Gesichter und viele nette Vereinsmitglieder getroffen hat. Von Seiten der Trainer aus kann man nur sagen: „Wir freuen uns schon auf’s nächste Mal!“

image_print

Sommerfest 2019 – Update

Sarah & Peter Weidert freuen sich auf Euch!

Wir haben ein kurzes Update, welches den Ablauf des diesjährigen Sommerfestes betrifft, für Euch:

SUP-Kurse finden jeweils um 12:00, 13:00, 14:00 sowie 16:00 Uhr statt;

Sup-Schule & Training mit den Pros um 16:00 Uhr – hierfür sind SUP-Erfahrungen erforderlich, die Teilnehmerzahl ist auf 7 Personen beschränkt

Die Sup-Kurse sind mit Anmeldeliste, bei Minderjährigen ist die Unterschrift der Eltern erforderlich; Kinder können ab 10 Jahre teilnehmen, sämtliche Teilnehmer müssen schwimmen können.

Um 15:00 Uhr wird das Märchen aufgeführt.

Falls Ihr noch Zeitfenster für einen der beiden Tage habt – tragt Euch gerne in unsere Listen ein, wir freuen uns über jede helfende Hand & jeden Kuchen!

image_print